Juhu, Weihnachten kommt und bringt den alljährlichen „Geschenke-Verpacken-Marathon“ mit sich.

Ich selber erwische mich jedes Jahr aufs Neue dabei, dass ich meine mühevoll organisierten Geschenke sehr lange unverpackt unter dem Bett oder im Schrank liegen lasse. In letzter Minute denke ich dann wieder daran, dass ich sie noch einpacken muss. Meistens fällt mir das natürlich just am 24. Dezember, also an Heiligabend ein.

Na ja, da ich weiß, wie viel an diesem Tag in den Städten so los ist, suche ich lieber nach einer anderen Möglichkeit um all meine Geschenke schön zu verpacken. Diese Möglichkeit heißt dann DIY Gift wrapping und verläuft ganz nach dem Motto „Wer suchet, der findet“ oder „Sei kreativ“.

1. Packpapier

Die Weihnachtszeit ist mit Sicherheit die Zeiten im Jahr, in der so richtig viel bestellt und eingekauft wird. Da Onlineshopping immer beliebter wird, häufen sich bestimmt auch bei Dir viele Kartons an.

Nutze das mit gelieferte Füllmaterial (sofern es aus Packpapier ist) als Geschenkpapier. Jetzt noch mit buntem oder normalem Tesa, etwas Grün und einem Foto aus Deiner Fotokiste verzieren und VOILÀ, Dein Geschenk ist SCHNELL, EINFACH und echt SCHÖN verpackt!

Statt des Füllmaterials kannst Du zum Beispiel auch eine Papiertüte vom letzten Einkauf oder Backpapier verwenden.

2. Alte Zeitschriften

Wenn Deine Verpackung richtig schön bunt werden soll, nutze einpaar Seiten Deiner alten Magazine.

Blätter sie einfach mal durch und suche Dir eine Seite heraus, die zu Deinem Geschenk oder Deiner zu beschenkenden Person passt. Auch hier kannst Du Deine Geschenkverpackung noch mit einem Foto personalisieren. Damit sich das Foto auch von dem bunten Papier abhebt, bastle Dir aus weißem Papier eine Art Passepartout oder einen Rahmen.

3. Der Geschenkanhänger

Auch ein Geschenkanhänger lässt sich nach dieser Taktik kinderleicht erstellen.

Schnapp Dir etwas Tonpapier, Karton oder ein anderes festeres Papier, welches Du zu Hause herumliegen hast, und schneide ein schmales Stück davon heraus. Du kannst wieder den bunten Klebestreifen benutzen oder Stifte um den unteren Rand etwas zu gestalten. Jetzt kommt noch mal Deine alte Fotokiste ins Spiel, eine Schnur und eine Lochung, die Du oben am Anhänger mittig platzierst.

Und auch hier hast Du in nicht mal 5 Minuten einen echt coolen Geschenkanhänger ohne viel Aufwand geschaffen.

Du siehst also, Weihnachten kann auch in letzter Minute noch kommen und sieht dann auch noch verdammt gut, kreativ und persönlich aus.

Falls Du aber doch noch etwas mehr Zeit hast und Deine Bilder in digitaler Form auf Deinem Smartphone, Laptop oder USB-Stick liegen, bestell sie Dir ganz bequem online auf Foto-Premio.de.

Also genieße Deinen Weihnachtsgeschenke-Verpacken-Marathon und mach Dir keinen Stress in dieser schönen Zeit.

Bisher noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Das Website-Feld ist optional.