Titelbild-Foto-Osterei

Ostern ohne Ostereier – das wäre kein Ostern! Deswegen weiß ich, dass so gut wie jeder zum Endspurt der Osterzeit sich ans Eierfärben ran macht. Mir geht es da nicht anders.

Ich mag es sehr mich mit bunten und kreativ bemalten Ostereiern einzudecken. Dieses Jahr habe ich mir hierfür etwas ganz Besonderes einfallen lassen – die DIY Foto-Ostereier.

Ja! Foto-Ostereier. Du fragst Dich, wie bitte soll ich meine Fotos auf ein Ei bekommen?

Ich zeig`s Dir und mit diesem Beitrag wirst Du zu Ostern ganz besondere und individuelle Ostereier zaubern.

Los geht´s, gestalten wir uns einzigartige Foto-Ostereier.

Das brauchst Du:
  • Foto Transfer
  • Einen Pinsel
  • Hart gekochte Eier
  • Einen Schwamm
  • Fotos auf normalem Papier ausgedruckt (mit dem Laserdrucker)
  • Stifte
Schritt 1:

Suche Dir ein paar Fotos raus, die Dir gefallen. Am besten ist es, wenn Du sie ca. 3 x 3 cm groß zuschneidest. Drucke sie auf ganz normalen Druckerpapier aus. Es ist wichtig, dass Du die Fotos mit einem Laserdrucker druckst. Falls Du keinen haben solltest, frag einfach in einem Copyshop. Da gibt es meistens einen Laserdrucker.

Bestreiche einen kleinen Teil des hart gekochten Ei´s und die bebilderte Seite Deines Fotos mit dem Foto-Transfer. Lege dann das Foto mit der Bildseite nach unten auf das Ei. Drücke es vorsichtig an und versuche die Seiten zu glätten, sodass Du so wenig Falten wie möglich hast.

Lass das ganze ca. 24 Stunden trocknen.

Schritt 2:

Sobald die 24 Stunden rum sind, kannst Du die Fläche, auf der Dein Bild klebt mit einem feuchten Schwamm abrubbeln. Sei hier ganz vorsichtig und gehe sanft und achtsam vor. Zu viel Druck, und Dein Bild rubbelt mit ab.

Schritt 3:

Jetzt kannst Du Deine Foto-Ostereier noch rund um das Foto bemalen. Sei kreativ und gestalte Deine Ostereier bunt und fröhlich.

Bisher noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Das Website-Feld ist optional.